SIEMENS-ENERGY – große Veränderungen
KLIMAINITIATIVEN, kein Unternehmen kann dieses Problem im Alleingang lösen

  • Christian Bruch, Siemens Energy, bereitet seine 91.000 Mitarbeiter auf große Veränderungen im Unternehmen vor.
    Wir müssen uns immer alle Standorte anschauen und prüfen, ob das, was jeweils gemacht wird, noch passt.
    Ich kann einen Abbau von Arbeitsplätzen derzeit nicht ausschließen. Das gilt überall auf der Welt.
  • KLIMAINITIATIVEN – Zwei große Klimainitiativen aus der Wirtschaft haben sich verbündet, um Unternehmen zu ehrgeizigeren Umweltzielen zu bewegen.
    Der vom US-Konzern Amazon mitgegründete Climate Pledge und die in Washington ansässige Klimapartnerschaft We Mean Business mit ihren 1200 Mitgliedsunternehmen wollen die Ziele des Pariser Klimaabkommens zehn Jahre früher zu erreichen und bereits im Jahr 2040 klimaneutral zu sein, wie Amazon am Freitag mitteilte.
    Kein Unternehmen kann dieses Problem im Alleingang lösen, sagte Amazon-Gründer Jeff Bezos.
    Die Partnerschaft soll demnach die bisher größte Anstrengung zur Mobilisierung des privaten Sektors in Sachen Klimaschutz darstellen.
    Gründungsmitglied bei We Mean Business ist unter anderem die Ikea-Stiftung, zu den Mitgliedern zählen viele asiatische und europäische Unternehmen, darunter Adidas und BMW.
    Der Börsenwert der Mitgliedsfirmen beläuft sich auf knapp 25 Billionen Dollar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.