KBA: PORSCHE – folgt dem Dieselskandal jetzt ein Benzinerskandal?

Der Sportwagenbauer Porsche geht intern möglichen Manipulationen an Hard- und Software einiger Benzin-Fahrzeugmodelle nach.
Es soll nach der offiziellen Zulassung durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unzulässige Veränderungen an Abgasanlagen und Motorkomponenten gegeben haben.
Das KBA habe bestätigt, dass es Untersuchungen vor Ort gebe.
Das Unternehmen habe dem KBA, der zuständigen Staatsanwaltschaft in Stuttgart und den Behörden in den USA eigeninitiativ den Sachverhalt mitgeteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.