WIRECARD – die Mitarbeiter von Wirecard wollen Betriebsräte gründen

Die weltweit etwa 5800 Mitarbeiter/innen des Konzerns, mit seiner komplizierten Struktur, sorgen sich um ihre Arbeitsplätze und wollen Betriebsräte gründen.
Die Gewerkschaft Verdi forderte die Geschäftsführungen dreier Wirecard-Tochterfirmen auf, ihre Belegschaften zu entsprechenden Wahlversammlungen einzuladen.
Dabei geht es um die Wirecard Bank und die zwei Softwarefirmen Wirecard Service Technologies und Wirecard Acceptance Technologies, die zusammen einige hundert Menschen beschäftigen.
Die Betriebsräte könnten dann im Fall etwaiger Betriebsschließungen in Verhandlungen mit den Unternehmensleitungen Sozialpläne aushandeln. Bei der Muttergesellschaft Wirecard AG ist bislang keine Betriebsratswahl geplant.
Man hofft auf Nachahmung, sagte dazu Tina Scholze, die für Wirecard zuständige Verdi-Gewerkschaftssekretärin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.