VW – mit 1,4 Milliardenverlust auf das 2. Halbjahr – Dividende wird gekürzt

  • Wochenlang geschlossenen Werke und zugesperrte Autohäuser sorgten für einen kräftigen Absatzrückgang.
    Jetzt setzt man auf eine Fortsetzung der bereits veranlassten Lockerungen und rechnet im Gesamtjahr mit einem Gewinn.
  • FED/NEW YORK  – Die Federal Reserve System (Fed) belässt es weiterhin bei einer aggressiven Unterstützung der US-Konjunktur.
    Der Leitzins bleibt unverändert bei 0,00 bis 0,25 Prozent. Die Käufe von Anleihen werden mindestens im gegenwärtigen Umfang fortgesetzt, d. h. Staatsanleihen im Wert von 80 Milliarden Dollar pro Monat sowie Hypothekenpapiere für 40 Milliarden Dollar.
  • Auf Twitter folgen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.