PENTAGON: JEDI-Cloud-Auftrag über 10 Milliarden US-Dollar geht nun doch an Microsoft

Das US-Verteidigungsministerium hat einen 10 Milliarden US-Dollar Cloud-Computing-Auftrag für Microsoft bestätigt.
Um den Auftrag hatte sich auch Amazon beworben. Der Vorschlag von Microsoft stellt weiterhin den besten Wert dar, heißt es in der Pentagon-Erklärung.
Der Joint Enterprise Defense Infrastructure Cloud-Vertrag stellt dem Verteidigungsministerium die gesamte Palette der Cloud-Computing-Dienste zur Verfügung und läuft über zehn Jahre.
Das Pentagon vergab JEDI ursprünglich im Oktober an Microsoft, ungeachtet von Einwänden des Mitfinalisten Amazon, der dann im November aus Protest Klage erhob.

Eine Antwort auf „PENTAGON: JEDI-Cloud-Auftrag über 10 Milliarden US-Dollar geht nun doch an Microsoft“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.